Liebe zum Produkt

Man kann sich guten Gewissens mit Nanaileder umgeben, da es ein Nebenprodukt der Lachsindustrie ist und kein Tier nur der Haut wegen gezüchtet wird. Schon bei der Auswahl der Lachshäute werden ausschließlich Tiere verwendet, die aus Aquakulturen mit artgerechter Haltung, aus zertifizierten Biolachsfarmen in Irland, stammen. Somit ist Nanaileder eine echte Alternative zu exotischen Lederarten wie Rochen, Schlange, Strauß oder Alligator. Diskussionen über Hautverträglichkeit oder Artenschutz sind hier daher gegenstandslos.